Die Freiwillige Feuerwehr Markgröningen übernimmt während des Schäferlaufs viele verschiedene Aufgaben: der Ordnungsdienst auf dem Stoppelfeld, das Absperren während des Umzugs und die Absicherung des Feuerwerks gehören ebenso dazu wie die Besetzung des Feuerwehrhauses mit einer Wachmannschaft und der Brandsicherheitswachdienst in der Stadthalle während des Festspiels. Während dem Festprogramm unterstützt die Feuerwehr unter anderem beim Hahnentanz, beim Sackhüpfen und der Ehrung des Siegerpaares.

Während der Schäferlauf-Tage wurde ein Einsatz abgearbeitet: am Sonntag löste die Brandmeldeanlage in einem Unterriexinger Industriebetrieb genau während dem Festzug zum Stoppelfeld aus. Durch die Brandwache im Feuerwehrhaus war die schnelle Anfahrt zum Einsatzort gewährleistet.

Neuerungen resultierend aus dem Sicherheitskonzept der Stadt waren 2018 die Erhöhung der Personalanzahl der Wachmannschaft im Feuerwehrhaus, Reduzierung des Personals beim Ordnungsdienst, Bereitstellung des Mannschaftstransportwagens (MTW) an allen Schäferlauftagen im HLG (zum Transport der Kameraden im Einsatzfall) und Einführung eines „Abschnittsleiter Räumung“.

Fortgeführt wurde die Nutzung eines kleinen, schmalen Einsatzfahrzeugs für den Erstangriff mit dem im Festbereich einfacher navigiert werden kann. Hierzu wird der Pickup des Bauhofs kurzzeitig umgerüstet.
Ebenso wurden wieder die regelmäßigen BOS-Besprechungen durchgeführt (BOS = Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben). Hier treffen sich die Einsatzleiter von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung und dem Sicherheitsdienst.
Der Brandsicherheitswachdienst in der Oberen Kelter während der Betriebszeiten des Fragezeichens wurde wie im Vorjahr von der Feuerwehr des Hardt- und Schönbühlhofs übernommen.

Die Jugendfeuerwehr nimmt jedes Jahr mit dem historischen, von Pferden gezogenen Hydrophor und einem von Hand zu ziehenden Hydrantenwagen am Festzug teil. Die Uniformen, die die Jugendlichen dabei tragen, sind teilweise noch die originalen Einsatzuniformen.