Trotz dem unbeständigen Wetter am Muttertagswochenende fanden viele interessierte Besucher den Weg ins Markgröninger Feuerwehrhaus. Während Freitag- und Samstagabend im Zeichen der Musik stand, gab es tagsüber ein vielfältiges Programm zum Sehen und zum Anfassen.

Schauübungen verschafften einen Einblick über die Abläufe bei einem Einsatz und die verwendete Feuerwehrtechnik. In zwei Stationen auf dem Feuerwehrhof hatte jeder die Möglichkeit hydraulische Rettungsgeräte selbst in die Hand zu nehmen oder mit einem Feuerlöscher ein Feuer zu löschen.
Feuer löschen konnten auch die Kleinen üben – das Spritzenhäusle stand in der Spielstraße im Vollbrand. Feuerwehrauto fahren, Hüpfburg hüpfen und allerlei andere Attraktionen waren den Kindern geboten.

Freitagabend spielte DJ SeVen die Hits der 90er und Samstagabend spielte die Band Campus. Die Halle war ab beiden Abenden gut gefüllt und die Stimmung hervorragend!

Wir bedanken uns bei allen Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz vor, nach und während dem Tag der offenen Tür! Ebenso bedanken wir uns für die zahlreichen Kuchenspenden und bei all den verständnisvollen Anwohnern rund um das Feuerwehrhaus. Dank geht auch an DJ SeVen, die Fa. Elvermann Schaltechnik, die Band Campus, das Werbebüro Gerger, Airbrush Zeh und all unseren Lieferanten.