Datum: 14. November 2016 um 2:04
Einsatzart: Brandeinsatz
Einsatzort: Markgröningen, Am Wasserturm
Fahrzeuge: ELW, LF 20, DLA(K) 23/12, LF 16/12, RW, GW-T / SW 2000, MTW 1, LF 8/6, MTW 2
Weitere Kräfte: Bürgermeister, Feuerwehr Schwieberdingen, Kreisbrandmeister, Polizei, Rettungsdienst, Sanitätsdienst / Bevölkerungsschutz


Einsatzbericht:

In der Nacht zum Montag wurde die Feuerwehr zu einem Brand in einem größeren Mehrfamilienhaus alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang dichter Rauch aus dem Treppenhaus und vielen Fenstern.

Einige Bewohner hatten sich auf Balkone und an offene Fenster gerettet.

Umgehend wurde von mehreren Trupps die Menschenrettung über tragbare Leitern und mittels Fluchthauben eingeleitet. Insgesamt konnten elf Personen gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Zwei Personen wurden zur weiteren Beobachtung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Die Erkundung der Trupps im Innenangriff ergab ein Feuer im Kellerbereich des Gebäudes. Dort brannte Sperrmüll. Unter anderem durch die starke Verrauchung sind Teile des Gebäudes bis auf weiteres nicht bewohnbar.

Die Führungsgruppe der Schwieberdinger Feuerwehr unterstütze den Einsatzleiter bei Funk und Lagedokumentation.

Schwierig gestaltete sich die Menschenrettung, da die Drehleiter aufgrund der stark zugeparkten Straße nicht bis zum Gebäude fahren konnte. Wichtig ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus außerhalb der eigenen Wohnung, die Wohnungstüre geschlossen zu halten und sich am Fenster oder Balkon bemerkbar zu machen.

Bericht der Feuerwehr Schwieberdingen

Polizeibericht – Polizeipräsidium Ludwigsburg