B2 – Feuer/Rauch Garage/Gartenhaus

Alarmierung der Feuerwehr zu einem Gartenhausbrand bei Talhausen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein betreutes Gartenfeuer mit einer großen Rauchentwicklung festgestellt. Der Eigentümer des Grundstückes wurde angewiesen, das Feuer zu löschen.  

S – Flächenlage

Aufgrund des Hochwassers im Neckar sowie den Zuflüssen im westlichen Teil des Landkreises wurden über den Zeitraum der Hochwasserlage hinweg Einsatzkräfte aus dem ganzen Landkreis zur Unterstützung alarmiert. Für die Markgröninger Kräfte ging es mit dem Gerätewagen Transport sowie dem

G3 – Gasgeruch

Alarmiert wurde die Feuerwehr zu Gasgeruch in einem Wohhaus. An der Einsatzstelle konnte kein Gasgeruch durch die Feuerwehr festgestellt werden. Die Feuerwehr musste nicht tätig werden.

H0 – Wasser im Keller

Durch einen Defekt an der Hauptwasserleitung kam es zu einem Wassereintritt in den Keller. Die Wasserleitung wurde durch den Bauhof abgestellt. Die Feuerwehr nahm das Wasser auf.  

H4 – Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Die Markgröninger Einsatzkräfte wurden als Überlandhilfe zu einem Verkehrsunfall auf der B10 in die Nachbargemeinde Schwieberdingen alarmiert. 2 PKW waren kollidiert und mehrere Personen verletzt. Entsprechend Alarm- und Ausrückeordnung rücken bei diesem Alarmstichwort der Rüstwagen und das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug, die beide

R – medizinischer Notruf

Während dem noch laufenden Einsatz in der Zeppelinstraße ersuchte die Leitstelle um Unterstützung bei einem Notruf bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes.

B4 – Feuer/Rauch Industrie

In einem Industriebetrieb kam es im Bereich der Absauganlage zu einem Brand, der vorwiegend mit CO- und Metallbrand-Löschern bekämpft wurde. Um an alle Brandnester zu gelangen, musste ein Teil der Anlage demontiert werden.  Die Feuerwehren Asperg und Schwieberdingen unterstützten mit

B5 – Feuer/Rauch Mehrfamilienhaus

Am frühen Mittwochmorgen wurde die Feuerwehr Markgröningen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus alarmiert. Bereits während der Anfahrt der ersten Fahrzeuge erhöhte die Leitstelle das Einsatzstichwort und alarmierte weitere Kräfte zur Einsatzstelle. Aufgrund der vorgefundenen Lage beim Eintreffen der ersten

H1 – Tierrettung

Am Freitag wurde die Feuerwehr zur Befreiung einer als eingeklemmt vermuteten Katze alarmiert. Das Tier wurde im Dach eines Hauses vermutet und dort auch aufgefunden. Eine Rettung der Katze war nicht notwendig, deshalb wurde der Einsatz abgebrochen.  

H0 – Unwetter

Aufgrund des Starkregens am vergangenen Samstag wurde die Feuerwehr zu mehreren Einsätzen im Stadtgebiet alarmiert. Durch die Wassermassen wurden einige Kanalisationsdeckel im Bereich der Tammer Straße und auf einem Feldweg am Mühlberg aus ihrer Verankerung gespült und mussten wieder eingesetzt